Matratzen Test 140×200 2017

Kleinste Päärchenmatratze 140x200
Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett bzw. mit Schlafen. Dabei erholt sich der Körper nicht nur, sondern es werden auch die Ereignisse des Tages verarbeitet. Allerdings ist für den erholsamen Schlaf die Matratze von entscheidender Bedeutung! Wer auf der falschen Matratze liegt, der schläft nicht nur schlecht, sondern muss auch mit Folgen wie Rückenschmerzen und anderen Verspannungen rechnen.

Die Auswahl der Matratzen ist groß und reicht von Schaumstoff über Latex bis hin zu den Federnkernmatratzen. Daneben stellt sich auch noch die Frage der Matratzengröße, wobei diese vom Bettgestell und dem Lattenrost vorgegeben wird.

Das kleinste Maß für ein Doppelbett stellt die Matratzengröße 140 x 200 cm dar. Wer eine solche Matratze kaufen möchte, der muss einige Dinge beachten und wissen, um keinen Fehlkauf zu tätigen.

Die Matratzengröße 140 x 200 cm

Insgesamt gibt es in Deutschland acht verschiedene standardisierte Baugrößen. Eine Matratze 140 x 200 cm passt perfekt in eine Bettgestell mit den Maßen 140 x 200 cm.

Für die Bettgestelle werden die unterschiedlichen Maßvorgaben häufig in vier Kategorien zusammengefasst: Einzelbett, Komfort-Einzelbett, Doppelbett und Bett mit Überlänge. In der Regel zählt das Modell 140 x 200 cm zu den Komfort-Einzelbetten und ihm werden folgende Eigenschaften zugeschrieben:

Die Vorteile:

  • breiter als ein Einzelbett das 80 bis zu 100 cm x 200 cm ist
  • bietet ausreichend Platz für eine Person, es können jedoch auch zwei Personen darin nächtigen
  • mit einem durchgängigen Lattenrost ausgestattet der gut federt
  • ein perfektes Übergangsbett für junge Paare
  • auch als kleines Gästebett für Paare geeignet

Die Nachteile:

  • es ist zumeist keine Langzeitlösung für zwei Personen

Die Matratzentypen in der Größe 140 x 200 cm

Die Kaltschaummatratze

Der Kern dieser Matratze ist mit einem speziellen Schaumstoff gefüllt. Dieser wird in der Herstellung nicht mehr gehärtet, sondern wird „kalt“ verarbeitet. Dieser Schaumstoff wird dann aus Blöcken beispielsweise für eine Kaltschaummatratze 140 x 200 cm zugeschnitten.

Vorteile

  • eine sehr gute Punktelastizität
  • gute Körperanpassung
  • gute Wärmeisolation
  • geräuschlos

Nachteile

  • am Anfang kann ein leicht chemischer Geruch vorhanden sein
  • nicht geeignet für Menschen die stark schwitzen

Die Federkernmatratze

Der Kern dieser Matratze 140 x 200 cm besteht aus einer unterschiedlichen Anzahl an Stahlfedern. Damit diese nicht spürbar sind, sind sie mit einer Schicht Vlies oder Filz überzogen und im Anschluss mit einer Lage Schaumstoff.

Die Vorteile

  • atmungsaktiv
  • robust und langlebig

Nachteile

  • keine Punktelastizität
  • teilweise können die Federn gespürt werden

Die Taschenfederkernmatratze

Auch diese Matratze 140 x 200 besteht aus einem Kern von Federn, die allerdings alle einzeln in kleine Stofftaschen eingenäht sind. Zudem werden auch sie von einer Vlies- oder Filzschicht überdeckt sowie einer Schaumstoffschicht.

Vorteile

  • sehr gute Punktelastizität
  • atmungsaktiv
  • robust und langlebig

Nachteile

  • recht kühl
  • es ist eine Kuhlenbildung möglich

Die Latexmatratze

Die Latexmatratze verfügt über einen Kern aus Gummi. Dabei kann es sich um ein synthetisches Latex handeln oder auch um Naturkautschuk. Zudem sind auch Mischformen möglich. Je mehr natürlicher Kautschuk im Kern enthalten ist, desto punktelastischer ist die Matratze 140 x 200 cm.

Vorteile

  • eine gute Körperanpassung
  • keine Kuhlenbildung
  • geräuschlos

Nachteile

  • schwer im Gewicht / unhandlich

Worauf achten beim Kauf einer Matratze 140 x 200 cm

Die Matratzen 140 x 200 cm werden von den Herstellern in den unterschiedlichsten Härtegraden angeboten. Denn nur so kann der Komfortanspruch der Nutzer befriedigt werden sowie ein gesunder und wohltuender Schlaf. Bis zu fünf verschiedene Härtegrade werden bei den Matratzen angeboten und so auch bei der Matratze 140 x 200 cm.

Welcher Härtegrad der passende ist, das entscheidet sich durch das eigene Körpergewicht und dem Fakt, ob man lieber weicher oder härter liegt. Doch die Faustregel lautet: Je höher das Körpergewicht ist, desto härter sollte die Matratze sein.

Die verschiedenen Härtegrade

  • H1 / sehr weich – max. 60 kg
  • H2 / weich – 60 bis 80 kg
  • H3 / medium – 80 bis 100 kg
  • H4 / hart – ab 100 kg
  • H5 / sehr hart – für Übergewichtige bis 200 kg

Die Höhe der Matratze 140 x 200 cm

Um die Höhe der Matratze zu bestimmen, werden zwei Werte herangezogen: die Dicke des Kerns und des Bezuges. Aus der Gesamthöhe kann der Schluss gezogen werden, wie hoch die Matratze aus dem Bettgestell heraussteht, wenn sie auf dem Lattenrost liegt (Einstiegshöhe). Es werden für diejenigen mit einem höheren Körpergewicht, sowie für Seitenschläfer grundsätzlich Matratzen 140 x 200 mit einer Höhe von mind. 20 cm empfohlen.

Die Liegezonen

Immer mehr Menschen legen Wert auf unterschiedliche Liegezonen, da dadurch eine bessere Haltung im Schlaf garantiert wird. Die Matratzen 140 x 200 sind zumeist mit fünf oder sieben Zonen ausgestattet. Aber es werden auch Modelle mit neun Zonen angeboten. Durch die einzelnen Zonen werden die verschiedenen Körperpartien optimal gestützt, sodass die Wirbelsäule stets in ihrer natürlichen Lage liegt und nicht durchhängt.

Besonders bei den Seitenschläfern ist es wichtig, dass die Schultern weiter einsinken, sodass die Wirbelsäule waagerecht liegt. Bei den Bauch- und Rückenschläfern sollte hingegen der Beckenbereich besser gestützt werden, damit der Körper nicht mittig abknickt.

Die Pflege der Matratze 140 x 200 cm

Auch wenn eine Matratze 140 x 200 cm bereits günstig erworben werden kann, so werden die meisten doch auf eine qualitativ hochwertige Matratze wert legen. Diese hat ihren Preis und damit die Matratze lange hält, sollten sie entsprechend gepflegt werden. Das geschieht, in dem die Matratze öfter gedreht wird und auch regelmäßig das Kopf- gegen das Fußende ausgetauscht wird. Somit wird einer Kuhlenbildung vorgebeugt.

Sollte die Matratze 140 x 200 nicht über einen abnehmbaren Bezug verfügen, der in der Waschmaschine gewaschen werden kann, dann gibt es einige einfache Tricks mit denen diese gereinigt werden können. Die einfachste Methode um Staubpartikeln, anderen Schmutzpartikeln und Hausstaubmilben den Kampf anzusagen ist, die Oberfläche mittels eines Dampfreinigers zu säubern.

Fragen rund um die Matratze 140 x 200 cm

Wie viel wiegt eine Matratze 140 x 200 cm?

Das Gewicht einer Matratze 140 x 200 cm ergibt sich aus dem Material, aus dem sie besteht und ihrer Größe bzw. ihrer Höhe. So macht es einen Unterschied ob man sich für eine Kaltschaummatratze 140 x 200 cm entscheidet oder für eine Latexmatratze mit den gleichen Maßen. Selbst die Dichte des Schaumstoffs (Raumgewicht) spielt bei der Ermittlung des Gewichts eine Rolle.

Ist eine Matratze 140 x 200 cm für zwei Personen geeignet?

Von ihrem Grundaufbau sind die Matratzen 140 x 200 cm eher für Einzelschläfer ausgelegt, aber auch auf Paare. Doch damit die punktelastischen Eigenschaften der Matratze zum Tragen kommen, ist ein guter Lattenrost 140 x 200 cm notwendig. Besser ist es hier sogar auf zwei getrennte Lattenroste a 70 x 200 cm zuzugreifen, wenn zwei Personen stetig auf der Matratze 140 x 200 cm schlafen. Denn so hängt der Lattenrost mit der Zeit nicht durch und das Gewicht wird entsprechend ausbalanciert.

Die Matratze 140 x 200 cm für Kinder/Jugendliche

Wer eine Matratze 140 x 200 cm für ein Kind bzw. einen Jugendlichen benötigt, der muss nicht auf das Füllmaterial achten. Sondern hier ist die Wahl des richtigen Härtegrades entscheidend. Zumeist werden für Kinder und Jugendliche die einfache Kaltschaummatratze empfohlen.