Finde die perfekte Latexmatratze hier und jetzt!
Testsieger Die aktuell besten Latexmatratzen im Test
Zum Ratgeber Hier findest Du die wichtigsten Infos zu Latexmatratzen.
Testsieger
Preistipp
Ravensberger Ergo Natura
Ravensberger Natur Latexco
Ikea Matrand
Ravensberger Öko-Tex Latexco
Ikea Morgongava
Ravensberger Ergo Natura Latexmatratze
Ravensberger Natur Latexco Latexmatratze
Ikea Matrand Latexmatratze
Ravensberger Öko-Tex Latexco Latexmatratze
Ikea Morgongava Latexmatratze
Bewertungen
Testnote

1,2 ("sehr gut")

1,4 ("sehr gut")

2,2 ("gut")

2,0 ("gut")

1,8 ("gut")

Matratzenart

100% Naturlatex

Latex 85% natĂŒrlich,
15% synthetisch

Latex 100% synthetisch

Latex 20% natĂŒrlich,
80% synthetisch

Latex 85% natĂŒrlich,
15% synthetisch

Schlafklima
LiegegefĂŒhl
Raumgewicht

H2 - 70 kg/mÂł
H3 75 kg/mÂł

H2 - 60 kg/mÂł
H3 65 kg/mÂł

N/A

H2 - 75 kg/mÂł
H3 80 kg/mÂł

N/A

GrĂ¶ĂŸen
  • 80x200
  • 90x200
  • 100x200
  • 120x200
  • 140x200
  • SonderlĂ€ngen 
    190cm, 210cm, 220cm
  • 80x200
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • und mehr...
  • SonderlĂ€ngen 
    190cm, 210cm, 220cm
  • 80x200
  • 90x200
  • 140x200
  • und mehr...
  • 80x200
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • und mehr...
  • SonderlĂ€ngen 
    190cm, 210cm, 220cm
  • 80x200
  • 90x200
  • 140x200
  • und mehr...
Allergikergeeignet
SchadstoffgeprĂŒft
HÀrtegrade 
Nach Herstellerangabe
  • H2
  • H3
  • H2
  • H3
  • mittelfest
  • H2
  • H3
  • mittelfest
Höhe

21 cm

18 cm

18 cm

19 cm

20 cm

Gewicht 
bei einer GrĂ¶ĂŸe von 90x200 cmÂČ

21 kg

18 kg

18 kg

22 kg

33,48 kg

Liegezonen

7 Zonen

7 Zonen

keine

7 Zonen

keine

Bezug Material
  • 55% Polyester
  • 33% Lyocell
  • 12% Baumwolle
  • Medicott-SG oder
    Baumwoll-DT 
    Medicott-SG: 64% Polyester, 36% Baumwolle; Baumwoll-DT: 80% Baumwolle 20% Polyester
  • 64% Polyester
  • 36% Baumwolle
  • Medicott-SG oder
    Baumwoll-DT 
    Medicott-SG: 64% Polyester, 36% Baumwolle; Baumwoll-DT: 80% Baumwolle 20% Polyester
  • 100% Baumwolle
Bezug waschbar bis

60°C

60°C

60°C

60°C

nicht waschbar

Vorteile
  • 100 % natĂŒrlicher Latex
  • gute Liegeeigenschaften
  • sehr gute Haltbarkeit
  • hochwertiger Bezug
  • Garantie auf Matratze und Bezug
  • 25 Jahre Garantie
  • Extraschicht aus Komfortmaterial
  • hochwertiger Bezug
  • Garantie auf Matratze und Bezug
  • 25 Jahre Garantie
  • atmungsaktive Naturmaterialien
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Ravensberger Ergo Natura *Testsieger*
Ravensberger Ergo Natura Latexmatratze
  • 100 % natĂŒrlicher Latex
  • gute Liegeeigenschaften
  • sehr gute Haltbarkeit
Zum Angebot
Ravensberger Natur Latexco
Ravensberger Natur Latexco Latexmatratze
  • hochwertiger Bezug
  • 10 Jahre Garantie auf die Matratze
  • 5 Jahre Garantie auf den Bezug
Zum Angebot
Ikea Matrand *Preistipp*
Ikea Matrand Latexmatratze
  • 25 Jahre Garantie
  • Extraschicht aus Komfortmaterial
Zum Angebot
Ravensberger Öko-Tex Latexco
Ravensberger Öko-Tex Latexco Latexmatratze
  • hochwertiger Bezug
  • 10 Jahre Garantie auf die Matratze
  • 5 Jahre Garantie auf den Bezug
Zum Angebot
Ikea Morgongava
Ikea Morgongava Latexmatratze
  • 25 Jahre Garantie
  • atmungsaktive Naturmaterialien
Zum Angebot
Hier findest Du die besten Latexmatratzen aus dem Stiftung Warentest Matratzen Test 2018.
Testsieger
Allnatura Supra Comfort
Ravensberger Natur Latex
IKEA Myrbacka
Brunobett Bruno
Emma Matratze
Allnatura Supra Comfort Latex Matratze
Ravensberger Natur Latex Latex Matratze
Ikea Myrbacka Latex Matratze
Brunobett Bruno
Emma Matratze
Bewertungen
Stiftung Warentest Noten 2,2 ("gut")
Online-Veröffentlichung 28.08.2014
2,5 ("gut")
Online-Veröffentlichung 23.03.2016
2,6 ("befriedigend")
Online-Veröffentlichung 23.08.2014
2,7 ("befriedigend")
Online-Veröffentlichung 24.08.2016
4,2 ("ausreichend")
Online-Veröffentlichung 14.08.2016
Matratzenart

100% Naturlatex

85% Naturlatex
15% synthetisch

100% syntetischer Latex

100% Naturlatex

Produkt geÀndert

Schlafklima
LiegegefĂŒhl
Raumgewicht

medium - 75 kg/mÂł
firm 85 kg/mÂł

H2 - 60 kg/mÂł
H3 65 kg/mÂł

N/A

N/A

N/A

GrĂ¶ĂŸen
  • 80x200
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • und mehr..
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • und mehr..
  • 80x200
  • 90x200
  • 140x200
  • und mehr...
  • 80x200
  • 90x200
  • 100x200
  • 140x200
  • und mehr...
  • 80x200
  • 90x200
  • 120x200
  • 140x200
  • und mehr..
Allergiker-Eignung
SchadstoffgeprĂŒft
HĂ€rtegrad
  • soft
  • medium
  • firm
  • H2
  • H3
  • mittelfest
  • mittelfest
    keine HĂ€rtegrade, geeignet zwischen 50kg und 110kg
  • mittelfest
    keine HĂ€rtegrade, geeignet zwischen 50kg und 130kg
Gewicht
Gewicht bei einer GrĂ¶ĂŸe von 80x200cm oder 90x200cm, falls kleine GrĂ¶ĂŸe nicht vorhanden

18,4 kg

19,5 kg

24 kg

24 kg

19 kg

Matratzenhöhe

16 cm

19 cm

24 cm

24 cm

25 cm

Bezugsmaterial

5 Bezugsvarianten erhÀltlich

80% Baumwolle
20% Polyester

64% Polyester
36% Baumwolle

100% Baumwolle

Oberteil
99 % Polyester,
1 % Elastan,
Unterteil
89% Polyester,
11 % Polypropylen

Pro & Contra
  • Testsieger der Stiftung Warentest
  • 5 Bezugsvarianten wĂ€hlbar
  • made in Germany
  • waschbar bis 60°C
  • exzellenter Service
  • made in Germany
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • gute Haltbarkeit
  • Materialmix bedient viele Schlaflagen
  • synthetisches Latex
  • 10 Jahre Garantie
  • Made in Germany
  • 30 Tage Probeschlafen
  • variable Lieferzeit
  • Luxusmatratze
  • höchste Körperanpassung
  • Testsieger Matratze in Holland und Frankreich
  • höherer Preis
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

Allnatura Supra Comfort

Allnatura Supra Comfort Latex Matratze
  • Testsieger der Stiftung Warentest
  • 5 Bezugsvarianten wĂ€hlbar
  • Made in Germany
  • Öko-Testurteil: GUT (12/2012)
Zum Angebot

Ravensberger Natur Latex

Ravensberger Natur Latex
  • waschbar bis 60°C
  • exzellenter Service
  • Made in Germany
Zum Angebot

IKEA Myrbacka

IKEA Myrbacka Latex Matratze
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • gute Haltbarkeit
  • Materialmix bedient viele Schlaflagen
  • synthetisches Latex
Zum Angebot

Brunobett Bruno

Brunobett Bruno
  • 10 Jahre Garantie
  • Made in Germany
  • 30 Tage Probeschlafen
  • variable Lieferzeiten
Zum Angebot

Emma Matratze

Emma Matratze
  • Luxusmatratze
  • höchste Körperanpassung
  • Testsieger Matratze in Holland und Frankreich
  • höherer Preis
Zum Angebot

Latexmatratzen Test 2018

Auf dieser Seite findest du einen umfangreichen Ratgeber zu Latexmatratzen. Unser Experten Team von Matratzen-Tests24 erlĂ€utert dir alles rund um das Thema Latexmatratze. Die besten Produkte findest du im Latexmatratzen Test ĂŒber dem Ratgeber.

FĂŒr wen sind Latexmatratzen geeignet?

  • Latexmatratzen eignen sich generell fĂŒr alle Schlafpositionen, da es viele verschiedene Sorten gibt. Generell lĂ€sst sich die Latexmatratze vom LiegegefĂŒhl zwischen einer Kaltschaummatratze und Taschenfederkernmatratze einordnen.
  • Sie ist fester als Kaltschaum aber gibt deutlich mehr nach als ein Federkern. Mehr zu den verschiedenen Latex-Sorten findest du hier.
  • Auf Grund des natĂŒrlich hohen Raumgewichts eignen sich Latexmatratzen gut fĂŒr schwerere Menschen.
  • Allergiker schlafen auf Latex deutlich besser, da dieser Milben keinen nĂ€hrreichen Lebensraum bietet (genau wie Visco Matratzen).

Vorteile von Latexmatratzen

  • Die Haltbarkeit  von Latexmatratzen ist sehr hoch, die Matratze kann in der Regel min. 7 Jahre genutzt werden.
  • Durch das hohe Raumgewicht von Latex passt sich die Matratze sehr gut an den Körper an. Sie ist sehr Punktelastisch.
  • Latexmatratzen aus 100% Naturkautschuk sind umweltfreundlich und frei von Schadstoffen.

Nachteile von Latexmatratzen

  • Die Aufwendige Herstellung schlĂ€gt sich im Preis nieder. Die Matratzen sind meist teurer als Kaltschaummatratzen oder Federkernmatratzen. Je mehr Naturlatex-Anteil, desto teurer die Matratze
  • Latexmatratzen sind Schwergewichte und mĂŒssen öfter gewendet werden. Körperlich schwache Menschen kann eine große Latexmatratze schnell ĂŒberfordern.
  • Latexmatratzen haben einen stĂ€rkeren Latex-Eigengeruch der ĂŒber mehrere Wochen verbleibt.

Alternativen

Ist eine Latexmatratze nicht fĂŒr dich geeignet findest du im Matratzen Test weitere Alternativen.

Die verschiedenen Arten der Latexmatratze

Synthetik Latex

Die Synthetik Latexmatratzen sind die preiswerteste Variante, da di Herstellung von kĂŒnstlichem Latex wesentlich einfacher und preiswerter ist als die der natĂŒrlichen Alternative. Auch wenn synthetische Erzeugnisse nicht immer einen guten Ruf haben, so gibt es keine gesundheitsbedingten EinwĂ€nde gegen den Einsatz einer Matratze aus synthetischem Latex. HĂ€ufig wiegen diese auch weniger als eine Naturlatexmatratze. Hersteller reichern synthetischen Latex gern mit einer kleinen Menge Naturlatex an, um sie dann als Naturlatexmatratzen bewerben zu können - doch hier handelt es sich dann um ein Produkt aus Mischlatex.

Mischlatex

Bei diesen Latexmatratzen handelt es sich um einen Kompromiss aus natĂŒrlichem und synthetischem Latex. In welchem VerhĂ€ltnis die beiden Materialien miteinander vermischt werden ist abhĂ€ngig vom Hersteller und Modell. Hier besteht keine fixe Norm. Das Ergebnis verbindet jedoch die VorzĂŒge beider Materialien. So sind die Mischlatex-Matratzen dank des eingearbeiteten Naturkautschuks elastischer als die Modelle aus rein em synthetischen Latex. Gleichzeitig sind sie weniger schwer und preiswerter als 100% Naturlatexmatratzen. Bei der Frage, ob es sinnvoll ist eine solche Mischlatexmatratze zu erstehen, streiten sich die GemĂŒter. Letztenendes ist es besonders eine Frage des persönlichen Geschmacks und Budgets.

Schichtlatex

Bei diesen Matratzen handelt es sich nicht um reine Latexmatratzen - hier werden Schichten aus Schaumstoff mit verarbeitet. Durch Klebstoff werden bei der Herstellung die Schichten aus Latex und Schaumstoff miteinander verbunden. Dabei variiert die genaue Zusammensetzung der einzelnen Komponenten je nach Hersteller - hier existiert ebenfalls keine verbindliche Norm.

In Erster Linie geht es bei der Produktion von Matratzen aus Schichtlatex um eine möglichst hohe Kostenersparnis, sowie um eine weiterfĂŒhrende Optimierung der Matratzeneigenschaften. So wird versucht, die Luftzirkulation oder die AtmungsaktivitĂ€t der Matratzen zu verbessern. Eine Matratze aus Schichtlatex kann durchaus fĂŒr einige Verbraucher die exakt richtige Lösung darstellen, wenn es um ein spezielles Anforderungsprofil geht. Auch preislich ist diese Art von Latxekern gĂŒnstiger.

Naturlatex / Öko Latex

Die beste Naturlatexmatratzen weisen einen 100%igen Anteil an natĂŒrlichen Kautschuk auf. Ausgangsmaterial ist der Milchsaft des Kautschukbaums und entsprechend aufwendig ist die Gewinnung. Bei einer solchen Naturmatratze profitiert der Schlafende von einer spĂŒrbar höheren PunktelastizitĂ€t im Vergleich zu Matratzen aus synthetischem Latex. Zugleich bedeutet 100 % Naturkautschuk auch ein wesentlich höheres Raumgewicht. Diese Matratzen zĂ€hlen zu den schwersten Modellen auf dem Markt.

Achtung! Denn nicht jede Latexmatratze, die mit dem Etikett „Naturlatex“ gekennzeichnet ist, besteht tatsĂ€chlich zu 100 % aus diesem Material. Denn auch ein Latexkern, der aus Mischlatex bestehen, kann damit beworben werben. Damit Klarheit geschaffen wird, sollte ein genauer Blick auf den Anteil von Naturlatex geworfen werden - dieser sollte mit 100 % angegeben sein.

Latexmatratze Herstellungsverfahren

Um es noch komplizierter zu machen gibt es neben den verschiedenen Sorten auch noch verschiedene Herstellungsarten die sich in Preis und QualitÀt niederschlagen.

Dunlop Verfahren

Das Dunlop Verfahren (Dunlop Latex) ist die klassische Methode die Latexmatratze zu "backen". Aus diesen Verfahren entspringt die Bezeichnung Stift-Latex, da der Latex in eine Form gegossen wird und anschließend mit einem Deckel der Stifte enthĂ€lt bedeckt wird. Durch die Stifte kann der Latex gleichmĂ€ĂŸig aushĂ€rten und gibt der Matratze zusĂ€tzlich eine bessere Luftzirkulation.

  • gĂŒnstig
  • geeignet fĂŒr RĂŒcken und BauchschlĂ€fer

Talalay Vefahren

Das Talalay-Latex wird aufwendiger Hergestellt und ist somit auch teurer. Wie beim Dunlop-Latex wird das Kautschuk in die Gussform gefĂŒllt aber nicht direkt erhitzt. Erst wird ein Vakuum in der Form erzeugt, damit es sich optimal Verteilt und LufteinschlĂŒsse verringert werden. Dann wird es auf -30° gekĂŒhlt um eine perfekte Verteilung der Luftpartikel zu gewĂ€hrleisten, dann erst wird es in der Form gebacken.

  • weicheres LiegegefĂŒhl
  • bessere Liegeeigenschaften
  • teuerer
  • fĂŒr alle Schlafpositionen

SonoCore Verfahren

SonoCore ist ein neues Verfahren, das noch nicht oft genutzt wird. Es verspricht die Latexmatratzen gĂŒnstiger zu machen und befindet sich noch in der Forschung. Ist dieser Verfahren etabliert, könnte wahrscheinlich der Preis trotz höherer QualitĂ€t gesenkt werden.

Latexmatratzen Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden auch Latexmatratzen im Latexmatratzen Test. Dabei werden die Latexmatratzen auf die Liegeeigenschaften / Schlafkomfort, Haltbarkeit Umweltfreundlichkeit, Bezug sowie Deklaration und Werbung getestet.

Stiftung Warentest Testsieger

Testsieger im Latexmatratzen Test ist die Allnatura Supra Comfort die mit der Gesamtnote 2,2 unter den besten jemals getesteten Matratzen liegt.

Kaufratgeber Latexmatratze

Der Kauf einer Latexmatratze sollte gut durchdacht, da es sich in der Regel um eine kostenintensive Anschaffung handelt. Wer die folgenden Tipps berĂŒcksichtigt, wird mit Sicherheit die passende Latexmatratze fĂŒr sich finden:

HĂ€rtegrad

Welcher HĂ€rtegrad benötigt wird oder welcher sinnvoll ist, hĂ€ngt von dem Gewicht des Schlafenden ab. Somit kann hier aufgrund eines fehlenden allgemein gĂŒltigen Standards nur eine ungefĂ€hre Empfehlung gegeben werden:

Der richtige HĂ€rtegrad richtet sich danach, ob die WirbelsĂ€ule bei seitlicher Lage auf der Matratze gerade aufliegt. Dieser Fakt ist wichtig, denn hĂ€ngt die WirbelsĂ€ule durch, kann das zu Verspannungen und RĂŒckenschmerzen fĂŒhren.

  • H1 FĂŒr Personen mit einem Körpergewicht bis 60 kg.
  • H2 FĂŒr Personen mit einem Körpergewicht von 60 bis 80 kg
  • H3 FĂŒr Personen mit einem Körpergewicht von ĂŒber 80 kg

Raumgewicht

Das Raumgewicht sagt aus, wie viel Material bei der Herstellung der Matratze verwendet wurde. In der Regel sollte eine Matratze mindestens ein RG von 35 haben. Latexmatratzen liegen auf Grund des Materials allein schon bei etwa 50-60 RG. Jedoch ist beim Latexkern zu beachten, dass die verschiedenen Herstellungsmethoden sich in den Raumgewichten unterscheiden. So hat das Dunlop-Latex eine höheres RG als Talalay-Latex, jedoch sind die Liegeeigenschaften merkbar schlechter.

Bezug

Fast alle Hersteller verwenden mittlerweile gute bis sehr gute BezĂŒge, die atmungsaktiv sind und die Matratze bei der Feuchtigkeitsregulierung unterstĂŒtzen. Allergiker sollten achten BezĂŒge aus Medicott oder Lyocell bevorzugen, da diese dichter gewebt sind und das einnisten von Milben verhindern. BezĂŒge sollten generell bei min. 60° waschbar sein.

GĂŒtesiegel

Öko-Tex

Latexmatratzen die mit Öko-Tex zertifiziert sind, weisen im Latexmatratzen Test eine geringe Schadstoffbelastung auf. Öko-Tex 1 ist die beste Klasse - ein Latexkern mit diesem Siegel eignet sich auf fĂŒr Babys.

euroLatex

Hat die Latexmatratze dieses Siegel, werden EuropÀische QualitÀtsnormen des Latex eingehalten.

Reinigung und Pflege

Im persönlichen Bereich wie dem Schlafzimmer ist die Hygiene ein wichtiges Thema. Zwar sind die Latexmatratzen nicht so anfĂ€llig gegen Milbenbefall, Keime und Bakterien, aber benötigen dennoch regelmĂ€ĂŸige Pflege.

RegelmĂ€ĂŸige Wenden

Voraussetzung bei der Pflege der Latexmatratze ist das regelmĂ€ĂŸige Wenden, um lange Freude an der Matratze zu haben. Es ist sinnvoll dabei zu rotieren, das heißt, dass alle Ecken und Seiten rundum gewechselt werden. Durch diese Vorgehensweise wird dafĂŒr gesorgt, dass die Latexmatratze gleichmĂ€ĂŸig beansprucht wird und zugleich wird effektiv verhindert, dass die Matratze sich frĂŒhzeitig an einer bestimmten Position abnutzt.

Reinigen und AuslĂŒften

Nach dem Schlafen sollte man die Latexmatratze nicht komplett zudecken. Es ist ratsam, die Bettdecken aufgeklappt zu lassen, sodass die Feuchtigkeit austreten und der Latexkern trocknen kann. Die Latexmatratze sollte alle paar Monate mit einem Tuch feucht abgewischt werden. Das ist problemlos, denn Latex ist feuchtigkeitsabweisend.

Hersteller

Allnatura

Allnatura ist der fĂŒhrende Hersteller fĂŒr Naturlatexmatratzen. Die Allnatura Matratzen sind Qualitativ hochwertig und nur aus biologischen Materialien hergestellt. Auf Grund der hohen QualitĂ€t und der steigenden Beliebtheit (Testsieger im Bereich Latexmatratzen Test der Stiftung Warentest) sind die Allnatura Matratzen teuer und die Lieferzeiten lang. Mehr Infos im Allnatura Matratzen Test.

Dunlopillo

Es ist wohl kaum eine Marke so eng mit der Entwicklung der Latexmatratzen verbunden wie Dunlopillo, die zur schottischen Marke Dunlop gehört. Bereits in den 1930er Jahren wurde aus der Erfindung des Gummireifens die erste serienmĂ€ĂŸige Produktion von Latexmatratzen weltweit. Selbst in den folgenden Jahren konnte Dunlopillo seinen Spitzenplatz verteidigen und wies bereits 1987 einen Verkauf an Latexmatratzen in Millionenhöhe auf.

Latexco

Beim Kauf einer Latexmatratze stĂ¶ĂŸt man immer wieder auf den Namen Latexco. Der belgische Hersteller zĂ€hlt zu den weltweit fĂŒhrenden von Latexkomponenten im Bettwarenbereich. Besonders stolz sind die Belgier auf den Umstand, dass sie nicht nur synthetischen Latex verwenden, sondern auch hochwertigen Naturlatex. Die Gewinnung des Naturprodukts wird streng ĂŒberwachst und unterliegt strengen QualitĂ€tsstandards.

Primo Line

Dieser Hersteller konzentriert sich lediglich auf die Herstellung von Latexmatratzen und Kopfkissen aus Latex. Bei der Produktion wird die Dunlop-Technologie zum AufschĂ€umen des Materials verwendet. Unter anderem zĂ€hlt zu den Ergebnissen auch Memorylatex, bei dem es sich um einen speziellen Latexschaum handelt. Dieser besteht aus mikroskopisch kleinen Zellen, die sich ihre Position merken und dann nach dem Gebrauch der Matratze wieder in ihre Ursprungsform zurĂŒckkehren. Der Schlafende profitiert hier von einem stĂ€rkeren Halt und zudem wird fĂŒr mehr Entspannung und eine bessere Durchblutung gesorgt.

Prolana

Der deutsche Latexmatratzen Prolana will zurĂŒck zur Natur und aus diesem Grund werden bereits seit 1987 naturnahe Matratzen und Bettwaren gefertigt. Das Unternehmen hat sich bis dato stĂ€ndig weiterentwickelt und viele Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt, die stetig in die Produkte einfließen. Derzeit existiert weltweit kein grĂ¶ĂŸerer Verarbeiter von Naturkautschuk als Prolana und das ist eine ideale Voraussetzung bei der Produktion von Latexmatratzen, fĂŒr Erwachsene und Kinder.

Ravensberger

Bei diesem Hersteller handelt es sich nicht um fröhliche Spiele und KinderbĂŒcher, sondern um einen gleichnamigen Matratzenhersteller aus Ostwestfalen. Das ostwestfĂ€lische Unternehmen fertigt hochwertige Bettwaren an, die online und stationĂ€r vertrieben werden. Die Ravensberger Matratzen GmbH vertreibt nicht nur Latexmatratzen, sondern auch Lattenroste.

Thomsen

Seit ĂŒber 30 Jahren widmet sich das deutsche Unternehmen der Entwicklung und Produktion von Matratzen. Bei dem „Klima-Komfort-System“, dass von Thomsen entwickelt wurde, soll dafĂŒr gesorgt werden, dass ein möglichst optimales Schlafklima entsteht. Damit das gelingt, werden vor allem innovative Materialien genutzt und es werden Matratzen in Premium-QualitĂ€t produziert, wie beispielsweise die Latexmatratze der Marke „Vita Talalay“.