Nackenrolle Test 2019

Nackenrollen
Der Mensch verbringt einen wichtigen Teil seines Lebens im Bett oder entspannt auf der Couch. Dabei spielt das richtige Kopfkissen eine wichtige und entscheidende Rolle. Besonders der Nackenbereich sollte richtig „gebettet“ sein, damit es nicht zu Verspannungen und Schmerzen im Schulterbereich kommt.

Hier kann ein Kissen hilfreich sein, das eine lange, zylindrische Form verfĂŒgt. Gern wird dieses Kissen, das als Nackenrolle bezeichnet wird, auch als dekoratives Kissen bzw. als Wohnaccessoire auf Sofa und Bett genutzt. Gern wird es auch auf der RĂŒckenlehne liegend verwendet.

Die Nackenrolle

Der menschliche Körper ist eine „Konstruktion“ die aus mehr als 200 Knochen, 100 Gelenken und ĂŒber 650 Muskelpartien besteht. Damit diese Konstruktion perfekt funktionieren kann und den stressigen Alltag ĂŒbersteht, ist es von großer Bedeutung, dass das Muskel-Skelett-System intakt gehalten wird. Kommt es zu falschen oder unzureichenden Belastungen des Muskelapparates, dann kann das langfristig zu Erkrankungen fĂŒhren.

RĂŒckenschmerzen sowie Nacken- und Schulterprobleme könne zahlreiche Ursachen haben. Kommt es zu starken Verspannungen im Nackenbereich, dann kann das auch auf eine falsche Sitz- oder Liegeposition zurĂŒckgefĂŒhrt werden. Beispielsweise können sogar psyhische GrĂŒnde dazu fĂŒhren, dass wir unter RĂŒckenschmerzen leiden.

Damit ein erholsamer und vor allem auch ein regenerativer Schlaf genossen werden kann, ist eine Nackenrolle eine sinnvolle ErgÀnzung der Bettwaren. Denn so kann ohne Schulter- und Nackenprobleme in den Tag gestartet werden.

Die Nackenrolle: eine orthopÀdisch korrekte Alternative zum Kopfkissen

Die meisten assoziieren eine Nackenrolle mit einem wurstĂ€hnlichen Dekokissen. Auch wenn sie sich durchaus sehr dekorativ auf einem Bett oder einer großen Couch darstellt, erfĂŒllt sie doch einen wertvollen Nutzen.

Nackenrollen werden im medizinischen Bereich oder in der Physiotherapie auch als Kniekissen oder -rolle verwendet. So ist es möglich, verschiedene Körperpartien, wie den Halsbereich, die Knie oder auch die Arme komfortabel zu positionieren. Die Nackenrolle dient dabei als Lagerungshilfe fĂŒr Anwendungen, EntspannungsĂŒbungen oder auch bei der Mediation.

In diesem Artikel geht es allerdings um die Nackenrolle als orthopĂ€dische Alternative zum klassischen Daunenkissen. Ein Nackenkissen weicht seine runde und kompakte Form optisch von den normalen Kissen 80 x 80 cm ab. Sie sind auch deutlich kleiner als die NackenstĂŒtzkissen. Doch eine Nackenrolle erfĂŒllt einen Ă€hnlichen Zweck.

Durch seine runde Form passt sich die Nackenrolle ideal an den Zwischenraum an, der beim Aufliegen des Körpers auf der Matratze zwischen den Halswirbeln und der Auflage entsteht. Ein Abknicken des Kopfes wird somit verhindert und die WirbelsĂ€ule wird zudem auch nicht ĂŒberstreckt.

Somit können effektiv Verspannungen vorgebeugt werden, die oftmals durch eine falsche Haltung wĂ€hrend der Nacht entstehen. Allerdings ist bei den Nackenrollen der richtige HĂ€rtegrad bzw. die passende FĂŒllung entscheidend.

Die Vor- und Nachteile der Nackenrollen

Die Vorteile:

  • der Nacken- und Schulterbereich wird entlastet
  • vielseitig einsetzbar
  • eine anatomisch korrekte Körperhaltung wird unterstĂŒtzt

Die Nachteile:

  • zuerst etwas unangenehm,
  • viele Modelle nicht fĂŒr lĂ€ngeres liegen geeignet (Couch Deko)

Die verschiedenen FĂŒllungen

Verschiedene FĂŒllung sorgen fĂŒr eine Vielzahl an Produkten, die individuelle Eigenschaften, Preise und Nutzen mit sich bringen.

PolyesterfĂŒllung

Hausstaubmilben haben bei den Polyester- oder auch Polyesterfasern keine Chance, denn hier finden sie keinen NĂ€hrboden. Damit sind Nackenrollen mit PolyesterfĂŒllung fĂŒr Allergiker bestens geeignet. Zudem sind diese auch relativ gĂŒnstig, aber weisen dafĂŒr nur eine relativ kurze Lebensdauer auf. Denn mit der Zeit können die Fasern im Inneren der Nackenrolle verklumpen und das mindert den Schlafkomfort.
Ist die Nackenrolle mit PolyesterbĂ€llen gefĂŒllt, ist es nicht möglich, dass diese miteinander verklumpen. Sie lassen sich nach der Nutzung einfach wieder aufschĂŒtteln. Zudem sind diese Nackenrollen auch sehr atmungsaktiv und voluminös.

Lyocell

Bei Lyocell bzw. Tencel handelt es sich um eine Faser die aus Cellulose hergestellt wird. Besonders bei Textilien und Bettwaren findet diese Faser Verwendung, denn sie weist eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme auf. Dazu kommt, dass Lyocell auch wesentlich atmungsaktiver ist als Baumwolle und einen optimalen Temperaturausgleich gewĂ€hrleistet. Zudem ist das Material sehr pflegeleicht und auch fĂŒr Allergiker empfehlenswert.

Schurwoll-Kuegelchen

Bei diesem FĂŒllmaterial handelt es sich um ein 100%ig natĂŒrliches Produkt, dass aus Tierwolle besteht. Schurwolle weist eine hohe StĂŒtzkraft auf und ist zudem sehr formstabil. Zudem sind die WollkĂŒgelchen sehr warm und anschmiegsam, aber agieren dennoch atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend.

Polyurethan-Schaum

Polyurethan kurz PU ist ein Material, dass aus Kunststoffen oder -harzen besteht und zur Herstellung von Formschaum genutzt wird. Dieser Formschaumstoff ist vergleichsweise stabil und behĂ€lt aufgrund seiner Langlebigkeit seine ursprĂŒngliche Form bei. Allerdings ist die Luftzirkulation bei diesem FĂŒllmaterial etwas eingeschrĂ€nkt.

Hohlfaser-Kugeln

Dieses FĂŒllmaterial wird synthetisch hergestellt und eignet sich aus diesem Grund hervorragend fĂŒr Allergiker. Die Kugeln selbst sind aus Watte gefertigt, wodurch eine sehr weiche und bauschige Schlafunterlage entsteht. Die Nackenrolle ist durch die separaten Kugeln weniger kompakt und sehr atmungsaktiv, da WĂ€rme und FlĂŒssigkeit gut zirkulieren und verdampfen können.

Viskoelastischer Thermoschaum

Besonders in Gesundheitskissen und Matratzen ist dieses Material zu finden. Der Thermoschaum ist angenehm weich, wirkt entlastend und speichert die WĂ€rme. Visco-Schaum wurde ursprĂŒnglich von der NASA entwickelt und weist eine hohe PunktelastizitĂ€t auf. Das bedeutet, dass die Nackenrolle nur dort nachgibt, wo ein direkter Druck ausgeĂŒbt wird.

Worauf sollte man beim Kauf einer Nackenrolle achten?

Wechselnde BezĂŒge

Ganz egal wo fĂŒr die Nackenrolle genutzt wird, als Sofakissen, in der Praxis oder als Kissen im Bett - es sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass der Bezug abnehmbar ist. Das ist nicht nur hygienischer, sondern bietet zugleich auch die Möglichkeit die Nackenrolle mit anderen BezĂŒgen zu beziehen. In der Regel betrĂ€gt die StandardgrĂ¶ĂŸe fĂŒr einen Bezug 15 x 40 cm.

Die meisten der BezĂŒge bestehen aus Microfaser oder Baumwolle. WĂ€hrend die BaumwollbezĂŒge durch ihre Hautfreundlichkeit und AtmungsaktivitĂ€t punkten, sind die Microfaser-BezĂŒge bestĂ€ndig in ihrer Form und angenehm weich.

Nackenrolle XXL

Auch wenn die Maße der meisten Nackenrollen 15 x 40 cm betragen, so werden auch Kissen mit einem weitaus grĂ¶ĂŸeren Format angeboten. Diese erinnern optisch an die SeitenschlĂ€ferkissen, aber sind nicht ganz so wendig und breit. Wer jedoch ein solches Kissen sucht und sich mehr StabilitĂ€t wĂŒnscht, fĂŒr den ist ein Nackenkissen im Lang-Format eine gute Alternative.

Zudem kann eine Kissenrolle bzw. eine Nackenrolle XXL auch langfristig auf der Couch gute Dienste leisten. Denn dort kann sie den RĂŒcken stĂŒtzen und mit dem passenden Bezug ein ansehnliches Wohnaccessoire darstellen.

Nackenrollen fĂŒr Allergiker

Diejenigen, die unter einer Hausstauballergie leiden, sollten darauf achten, dass der Bezug der Nackenrolle bei 60 Grad waschbar ist, wobei 95 Grad noch besser wĂ€re. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Kissen aus schadstoffgeprĂŒften Materialien besteht und den Öko-Tex-Standard 100 aufweist.

Besonders die Nackenrollen, die aus Kunstfasern bestehen sind fĂŒr Allergiker geeignet. Diese bieten den Milben keinerlei NĂ€hrboden, womit diese sich nicht vermehren können.

Ob eine Nackenrolle allergikergeeignet ist, das kann den entsprechenden Herstellerangaben entnommen werden. Wer sich fĂŒr eine Nackenrolle mit Reißverschluss entscheidet, der hat die Möglichkeit, spĂ€ter das FĂŒllmaterial anzupassen oder auszutauschen.

Hier die gÀngigsten Anbieter von Nackenrollen:

Beliebte Marken und Hersteller

  • Billerbeck
  • Irisette
  • Schlafstil
  • Fleuresse
  • Paradies
  • Tempur
  • FrauHolle
  • Sleeping
  • Frankenstolz
  • SunGarden
  • Merino
  • Betten
  • Böhmerwald
  • Centa-Star sleeping

Gibt es Nackenrollen fĂŒr Babys?

Eher selten sind Nackenrollen fĂŒr Babys oder Kleinkinder zu finden. Allerdings bieten sich diese an, um den Spielbereich der Kleinen einzugrenzen.

Im Handel werden jedoch Nackenhörnchen fĂŒr Babys und Kleinkinder angeboten. Dabei handelt es sich um eine gebogene Variante, die oft mit Mikroperlen gefĂŒllt ist oder aufgeblasen wird. Damit wird nicht nur das Köpfchen des Kindes auf Reisen geschĂŒtzt, sondern es kann auch als Kuschelkissen genutzt werden.

Zudem werden Exemplare angeboten, in denen Spielzeug integriert ist, womit das Kind zugleich ein Spielkissen hat. Damit ist das Kind nicht nur bequem gebettet, sondern es wird zugleich auch unterhalten.