Daunenkissen Test 2018

ProduktNoteShop
Revita PLUS
1,4 ("Gut")
Zu Amazon
Revita extra weich
1,4 ("Gut")
Zu Amazon
Homescapes Luxus
1,5 ("Gut")
Zu Amazon
Schwarzfischer Daunenkissen
1,5 ("Gut")
Zu Amazon
Mayaadi-Home MA17

1,6 ("Gut")
Zu Amazon
Mayaadi-Home MA9

1,8 ("Gut")
Zu Amazon
Welt-der-TrÀume Daunenkissen
2,1 ("Gut")
Zu Amazon

Das Daunenkissen prĂ€sentiert sich durch eine besondere Weichheit. Es schmiegt sich der Kopfform an, sodass es sich fĂŒr alle Schlafpositionen eignet. Dank des elastischen FĂŒllmaterials lĂ€sst es den Kopf sanft in das Kissen senken. Gleichzeitig sorgt ein Daunenkissen fĂŒr eine ideale KopfstĂŒtze zur Optimierung einer gesunden Kopf- und Nackenhaltung wĂ€hrend des Schlafs. Das Daunenkissen verfĂŒgt ĂŒber eine herausragende AtmungsaktivitĂ€t. Bei sommerlichen Temperaturen sorgt das atmungsaktive Naturmaterial fĂŒr eine Luftzirkulation, welche das Schwitzen verringert. Diese Klimaregulierung schafft optimale Bedingungen fĂŒr ein erholsames Schlafen zu jeder Jahreszeit. Mehr im Daunenkissen Test:

Was macht ein gutes Daunenkissen aus?

Ein gutes Daunenkissen hat eine hohe Bauschkraft, diese ist das vorrangige QualitĂ€tsmerkmal. Die Bauschkraft hĂ€ngt dabei von der FĂŒllung und der FĂŒllmenge ab.

Daunenkissen FĂŒllungen

100 Prozent Daunen

Die hochwertigsten Daunenkissen besitzen einen 100 prozentigen Daunenanteil. Ihre Bauschkraft ist von allen DaunenkissenfĂŒllungen die höchste. Gleiches betrifft die WĂ€rmeisolierung. ErhĂ€ltlich sind diese Modelle in der Regel in der GrĂ¶ĂŸe 80x80 Zentimeter.

Kombination aus Daunen und Federn

Daunenkissen können aus einem Anteil Daunen und einem Anteil anderer Federn bestehen. Wie hoch die jeweiligen Anteile sind, variiert. Mit zunehmendem Daunenanteil erhöht sich die Bauschkraft. Die WĂ€rmedĂ€mmung ist gut. Angeboten werden Kopfkissen mit Daunen- und Federanteil ĂŒberwiegend in den GrĂ¶ĂŸen 80x80 Zentimeter sowie 40x40 Zentimeter.

Daunen, Federn und anderen FĂŒllstoffen

Eine meist gĂŒnstigere Variante ist mit Daunenkissen mit Federn zu erwerben, die zusĂ€tzlich ĂŒber weitere Materialien verfĂŒgen. Vielfach handelt es sich um Kunststoffe, wie zum Beispiel synthetische FaserfĂŒllungen als Vliese oder Flocken.
Je mehr Anteile an anderen FĂŒllstoffen und Federn enthalten sind, desto geringer die Bauschkraft. Die WĂ€rmeleistung nimmt mit geringerem Daunenanteil ab.

Tierschutz

Beim Kauf von Daunenkissen sollte der Tierschutz nicht außer Acht gelassen werden. Das Rupfen von lebendigen Tieren ist eine Qual fĂŒr diese und mit Schmerzen verbunden - keine Option fĂŒr Matratzen-Tests24. Aus diesem Grund bieten wir nur Daunenprodukte die aus Totrupf entstammen. Das erkennst du an Siegeln wie zb. dem Traumpass-Badge.

GĂ€nsedaunen vs. Entendaunen

Die FederĂ€ste von GĂ€nsedaunen sind lĂ€nger sowie insgesamt grĂ¶ĂŸer, als bei den Daunen von Enten. Daraus ergibt sich ein Unterschied in der Weichheit, bei der Entendaunen an die der GĂ€nsedaunen nicht heranreicht. Merkbar macht sich die GrĂ¶ĂŸe der GĂ€nsedaunen auch in der Bauschkraft, die ein Kissen mit Entendaunen gefĂŒllt, weniger aufweist.
Entendaunen weisen ein gutes Isolationsvermögen auf, das bei GĂ€nsedaunen dennoch um rund zehn Prozent besser ist. Im Gewicht zeigen sich GĂ€nsedaunen spĂŒrbar leichter als Entendaunen. Entendaunen-Kissen sind preisgĂŒnstiger als Kissen mit GĂ€nsedaunen.

Eiderdaunen

Unter den Daunen ist die Eiderdaune der König. Sie hat die höchste Bauschkraft bei geringstem Gewicht. Durch die feinen VerÀstelungen der Daune wird dies möglich. Dementsprechend hat die Eiderdaune auch den höchsten WÀrmegrad ist aber durch die Seltenheit die Teuerste Daune.

Vorteile von Daunenkissen

  • Gute Formbarkeit
  • Besonders weicher Liegekomfort
  • Hervorragende WĂ€rmedĂ€mmung
  • Atmungsaktiv
  • Hohe Bauschkraft
  • WirbelsĂ€ulenstĂŒtzfunktion
  • Waschbar

Nachteile von Daunenkissen

  • Je mehr Daunenanteil vorhanden, desto schneller fĂ€llt es in sich zusammen
  • Bieten optimale Bedingungen fĂŒr Hausstaubmilben
  • Preislich meist im oberen Segment angesiedelt

GĂŒtesiegel

Öko-Tex

Das bekannteste GĂŒtesiegel ist als Oeko-TeX(R) Standard 100 weit verbreitet. Hierbei handelt es sich um ein international einheitliches PrĂŒf- und Zertifizierungssystem fĂŒr Textilien im Bereich der Rohstoffe sowie Produktionen und Endprodukte. Es agiert unabhĂ€ngig und prĂŒft ĂŒber gesetzliche Richtlinien hinaus. Das betrifft zum Beispiel die PrĂŒfung von Stoffen auf gesundheitlich bedenkliche Inhalte. Bei Daunenkissen mit dem PrĂŒfsiegel Oeko-TeX(R) Standard 100 wird gewĂ€hrleistet, dass keine Chemikalien in dem Produkt enthalten sind.

Traumpass

Das Siegel "Traumpass" gibt darĂŒber Aufschluss, dass die beinhalteten Daunen nicht aus einem Lebendrupf stammen.

Nomite

Mit dem NOMITE-Siegel ausgestattete Produkte, weisen darauf hin, dass es sich um ein allergikerfreundliches Daunenkissen handelt. Ebenso wie mit dem NOMITE-Siegel verhÀlt es sich mit dem Daunacara-Siegel. Dieses bestÀtigt zusÀtzlich eine ökologische Produktion sowie keinen Lebendrupf.

Pflege von Daunenkissen

Wie lange halten Daunenkissen?

Wie lange Daunenkissen halten, hĂ€ngt in erster Linie von der QualitĂ€t sowie der Pflege ab. In der Regel ist ein Austausch nach drei Jahren empfehlenswert - unabhĂ€ngig davon, ob es sich noch gut anfĂŒhlt. Durch die Aufnahme von Körperschweiß entstehen mit der Zeit kleine, harte Klumpen in den Daunenkissen. Diese können den Schlafkomfort reduzieren. Die FlexibilitĂ€t der ElastizitĂ€t und Anschmiegsamkeit an Kopf und Nacken nimmt zunehmend ab. Die StĂŒtzfunktion verringert sich nach drei Jahren in der Regel derartig, dass eine gesunde Kopflagerung nicht mehr gewĂ€hrleistet ist. Hygienische GrĂŒnde untermauern den empfohlenen Austausch spĂ€testens nach rund drei Jahren.

Daunenkissen waschen

Daunenkissen sind ausnahmslos waschbar. In der Regel können sie problemlos bei 60 Grad gewaschen werden. Bei einigen Ausnahmen ist die Waschtemperatur auf 40 Grad begrenzt. Eine schonende Reinigung kann alternativ mit Wasserdampf erfolgen. Diese wird ĂŒberwiegend in Textilreinigungen angeboten.

Durch das Waschen und das Wasserdampfbad werden Staub und Schweiß ausgeschwemmt sowie Bakterien sowie Staubmilben abgetötet. Ein regelmĂ€ĂŸiges Waschen mindert die Klumpenbildung durch die Schweißaufnahme. Folglich bleiben durch das Waschen die WĂ€rmeleistung sowie die Bauschkraft und ElastizitĂ€t lĂ€nger bestehen.

Eine WaschhĂ€ufigkeit von einmal im Jahr ist ratsam. Allergiker sollten die Daunenkissen hĂ€ufiger fĂŒr einen ungestörten Schlaf waschen. Dies kann allerdings zur Folge haben, dass sich die Lebensdauer deutlich verkĂŒrzt.

Nach dem Waschen sind Daunenkissen unverzĂŒglich zum Trocknen vorzubereiten. FĂŒr eine Lufttrocknung sind die Kissen krĂ€ftig aufzuschlagen, sodass sich die Federn voneinander lösen. Eine Trocknung in der Sonne sollte vermieden werden, da dadurch die Daunen brechen können.
Optimal eignet sich die Verwendung von einem Trockner. Bei niedriger Trocknungstemperatur lösen sich die Daunen und die Daunenkissen zeigen sich nach dem Trocknungsprozess mit einem buschigen, umfangreichen Volumen.